Jan Lotter ist bildender Künstler und fühlt sich sehr schnell an unbekannten Orten auf diesem „pale blue dot“ zu Hause. Sein bikultureller Hintergrund erleichtert ihm dies. In sehr unterschiedlich künstlerischen Kontexten hat er in den letzten Jahren gearbeitet und in verschiedenen bildungsästhetischen Projekten mitgewirkt. So ist er 2018/2019 der erste Pilot im „Fliegenden Künsterzimmer“ gewesen, ein Projekt der Crespo Foundation. Er hat einen Lehrauftrag an der Hochschule für Gestaltung Offenbach, wo er auch studiert hat.