(TINA (There Is No Alternative) war ein Slogan der konservativen britischen Premierministerin Margaret Thatcher, deren Politik die Deregulierung (der Märkte) und die Privatisierung staatlicher Unternehmen massgeblich vorangetrieben hat / TATA! = There Are Thousands Of Alternatives!) 

Für wen ist die Stadt? Wen meinen wir, wenn wir wir sagen? Wer hat Sichtbarkeit, Möglichkeit? Wer hat Zugang, Teilhabe an dem, was Stadt ausmacht? Welche Strukturen sind für die einen unsichtbar und für die anderen unüberwindbar? Wo finden sich Brutalität und Komplexität der globalen Wirtschaft in Architektur und Stadtplanung wieder? 

Ort: Baseler Platz

13:00 Begrüßung

13:15-14:15 Anna Scheuermann

14:45-15:45 Project Shelter

16:15-17:15 Eleonora Herder

17:45-19:15 Gesprächsrunde mit: Michael Müller (DIE LINKE), Project Shelter, Eleonora Herder, Anna Scheuermann und dem Publikum